Mein

Er-

leben

5BC33E70-088C-45F2-A1FA-E6EF594980BA_edi
Meine Motivation, 
menschen zu inspirieren & zu ermutigen

Seit jeher faszinieren mich Menschen und deren Lebensgeschichten. Sie stehen für Gefühle, Werte und Beziehungen samt deren Wechselwirkungsdynamiken. Persönliche Werte und damit verbundene innere Bilder bestimmen, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken. Sie treiben uns an und leiten unser alltägliches Denken, Fühlen, Kommunizieren, Entscheiden und Handeln. Sowohl im Umgang mit uns selbst, als auch im Umgang mit unseren Mitmenschen im jeweiligen sozialen Beziehungsgefüge.

Gerade in Stresssituationen scheint es, als würden wir (unbewusst und unwillkürlich) oftmals auf biografisch erworbene Bewältigungsmuster zurückgreifen, die wir als problematisch erleben und für welche wir uns selbst – in Form von inneren Dialogen – gerne abwerten. Hierbei möchte ich Sie unterstützen, Verständnis für die Sinnhaftigkeit dieser bisherigen Lösungsversuche zu entwickeln und daraus wertvolle Informationen in Bezug auf Ihre berechtigten Bedürfnisse und Anliegen (hinter den belastenden Symptomen) abzuleiten.  

Ich lade Sie ein, Ihre Sichtweise(n) zu erweitern, hilfreiche Ressourcen (Ihres meist unbewussten Kompetenzrepertoires) zu re-aktivieren sowie erwünschte innere Bilder und damit verbundene Handlungsfähigkeiten für Ihren Alltag zu kreieren. Mit dem Ziel, sich des Einflusses auf Ihr Er-Leben und Verhalten bewusst zu werden und diesen nachhaltig in die gewünschte Richtung zu erhöhen. Ich begleite Sie durch diese – teils neuen – Lebenserfahrungen und unterstütze Sie bei möglichen "Ehrenrunden" in alte Muster, die ganz natürlich sind. Gewünschtes Er-Leben aus eigener Kraft nachhaltig zu gestalten wird Ihren Selbstwert stärken.

 

Mir ist bewusst, dass es mitunter eine nicht zu unterschätzende Hürde darstellt, sich einer fremden Person anzuvertrauen. Deshalb begleite ich Sie empathisch, mit bestem Fachwissen, gesundem Menschenverstand, Fingerspitzengefühl und einer Prise Humor durch Ihren persönlichen (Ent-wicklungs-)Prozess.

In mir finden Sie eine hervorragende Zuhörerin, die versucht, Sie zu verstehen und bemüht ist, Ihnen bestmögliche Anregungen zur Selbsthilfe zu vermitteln. ​Wir schaffen gemeinsam Raum für Neues, möglicherweise bisher noch nicht Gedachtes oder Gefühltes. Wir lassen sein und lassen zu, suchen Grenzen und öffnen Türen, sofern Sie sich dazu bereit fühlen.

Mir gefällt die Vorstellung, Lebenskrisen und das in uns schlummernde Potenzial zur Entwicklung und Entfaltung unseres Selbst analog zur Metamorphose eines Schmetterlings zu betrachten. Die (Zell-)Struktur, in der die Raupe gelebt hat, zerfällt irgendwann, alles bricht zusammen, bevor Wachstum entstehen und sich aus dem Zellhaufen ein prachtvoller, schwebender Schmetterling erheben darf. Würden wir die Raupe aus dem Kokon schneiden, würde sie sterben. Sie muss sich autonom, aus sich selbst heraus, befreien, damit sie die Kraft entwickelt, die sie später zum Fliegen benötigt. 

 

Aus dieser Sicht kann ein „Zusammenbruch“ des Bisherigen als wertvolle Basis für die Entwicklung und Entfaltung unseres Selbstwerdungsprozesses und als Einleitung zu neuerlichem Wachstum verstanden werden. 

Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen,
sondern die Meinungen und Urteile über die Dinge. 

- Epiktet -

Zertifikationen
  • Weiterbildung Klinische Hypnose nach Milton Erickson MEI

  • MA-Studium der Erziehungs- & Bildungswissenschaft LFU

    • MA-Arbeit:„Wachsen im familiären Beziehungsdreieck Vater – Mutter – Kind.“ Rituelle Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zur kindgerechten Bewältigung eines Scheidungsprozesses.

  • BA-Studium der Erziehungs- & Bildungswissenschaft LFU

    • BA-Arbeit: „Die Antwort, wonach du suchst, liegt in dir.“ Coacheebegegnung aus Sicht der Salutogenese. Ressourcenaktivierung und Selbstregulation zur Förderung der Lebensfreude und Lebenszufriedenheit.

  • MSc-Universitätslehrgang Beratungswissenschaften und Management Sozialer Systeme mit Studienschwerpunkt „Systemisches Coaching, Organisations- und Personalentwicklung“ ARGE Bildungsmanagement/SFU

    • MSc-Arbeit: „Führung trifft Rituale.“ Einsatz von Ritualen als Führungsinstrument.

  • Diplom "Akademische Coach, Organisationsberaterin und Personalentwicklerin" ARGE Bildungsmanagement/SFU

  • Fachspezifikum „Systemische Familientherapie" ÖAS

  • Psychotherapeutisches Propädeutikum LFU

    • Abschlussprüfung: Sexualität & psychiatrische Erkrankungen

  • Ausbildung zur staatlich gepr. Ordinationsassistentin AZW

  • TrainerInnenausbildung - "Train the Trainer" BFI

  • Lehrgang zur zertifizierten Fachtrainerin BFI

  • Befähigung zur Lehrlingsausbildnerin BFI

Qualifikationen
Praktika
  • Allgemeine Psychiatrie & Sozialpsychiatrie, Psychiatrisch-psychotherapeutische Station I, Tirol Kliniken Innsbruck

  • Ambulanz Kinder- und Jugendpsychiatrie, Tirol Kliniken Innsbruck

Nur wer selbst brennt,

kann Feuer in anderen entfachen.

- Augustinus Aurelius -